Sie sind hier:

Metalle

Preise

Belichtungsservice

Allgemein:

Startseite

Als Vorlagen benötigen wir einzelne Negativ-Filme in Originalgröße der Ätzteile. Negativ heißt, die schwarzen Stellen werden weggeätzt, die transparenten Stellen bleiben stehen. Die Filme sollten von einer Druckerei oder von einem Belichtungsservice (siehe Gelbe Seiten des Telefonbuchs) angefertigt werden (Repro- oder Offsetfilm). Die schwarzen Partien müssen vollkommen lichtundurchlässig sein! Vorlagen aus Kopierer oder aus Laser- oder Tintenstrahldrucker sind für das Auftragsätzen nicht geeignet.


In der Regel wird von beiden Seiten geätzt. Somit werden 2 Filme (Vorder- und Rückseite) benötigt. Die Schichtseite (Farbschicht der Zeichnung) des Vorderseitenfilms muss unten, vom Rückseitenfilm oben sein. Die Filme müssen genau deckungsgleich sein (kontrollieren!!) und min. 30 mm größer als der äußere Rahmen (Kleberand). Für Ätzungen von einer Seite (z.B. Riffelblech) reicht 1 Film.

Am besten werden die Zeichnungen mittels Computer gemacht. Zeichnungen z.B. im EPS-Format werden direkt von einem Datenträger ohne "Umweg" über das Papier mittels eines Belichters auf Film ausgegeben. Bevor Sie mit dem Zeichen beginnen, unbedingt mit der Druckerei oder dem Belichtungs-studio sprechen, welche Dateien verarbeitet werden können. Da gibt es oft Probleme!


Die Linienbreiten der Zeichnung dürfen die Materialstärke nicht unterschreiten. So wäre bei einem 0,3mm-Blech die kleinste Strichstärke 0,3 mm. Ähnliches gilt auch für Löcher oder Durchbrüche. Die Maße hierzu: Kleinste Öffnung gleich Blechstärke plus 0,1 mm. Zum problemlosen Heraustrennen der Ätzteile aus dem Rahmen ist ein Abstand Rahmen - Ätzteile von 1 - 2 mm zu beachten. Der äußere Rahmen selbst muss mindestens 5 - 8 mm breit sein. An den Ecken des Rahmens müssen 4 Fadenkreuze sitzen (auf oder außerhalb des Rahmens). Die Linien des Fadenkreuzes sollen mit der kleinsten Linienbreite die das Zeichenprogramm erlaubt, gezeichnet werden (max. 0,1 mm). Sehen Sie auch genügend Haltestege vor. Bei sehr kleinen Teilen reicht 1 Steg. Etwas größere Teile brauchen 2 Stege und großformatige Ätzteile mindestens 4. Breite dieser Haltestege: Blechstärke plus 0,2 mm. Der Einfachheit halber wurde die folgende Zeichnung als Positiv gemacht.


Beispiele für Ätzteilzeichnungen

Preise zu den gängigsten Blechen finden Sie hier. Weitere Preise auf Anfrage. Alle Preise beinhalten Material, Ätzkosten und Mehrwertsteuer, zuzüglich Versandkosten.


Die Zeichnungen müssen ein Format von 200 x 300 bzw. 300 x 400 mm haben! Zwischenmaße oder kleinere Abmessungen sind nicht zulässig!
Was auf diesen Zeichnungen drauf ist, ist vollkommen egal. Ob 1 Teil oder 1000 Teile. Der Preis bleibt gleich.


Für Zeichenfehler übernehmen wir keine Verantwortung!


Zeichnungen nach Ihren Angaben können wir nur eingeschränkt anfertigen. Kurz anrufen und fragen ( 06331/12440). Für umfangreichere Zeichnungen können wir Ihnen einen Zeichner vermitteln. Die Filme erhalten Sie mit den Ätzblechen zurück oder können für weitere Aufträge bei uns archiviert werden. Für Rückfragen sind wir zwischen 9 und 12 und zwischen 14 und 17 Uhr erreichbar. Bitte keine schriftlichen Anfragen. Am Telefon lässt sich alles besser und schneller abklären und auch zurückfragen.


Einige Worte zur Lieferzeit:
Die Ätzerei, mit der wir zusammen arbeiten, fertigt überwiegend Teile für die Industrie. Freiräume in der Produktion werden mit den "Hobby-Ätzteilen" ausgefüllt. Die Lieferzeitbeträgt (leider) 4 - 6 Wochen. Dafür erhalten Sie aber immer erstklassige und gleichbleibende Qualität. Und das zu einem vernünftigen Preis. Man hat schon öfter gehört, dass bei ausländischen Ätzereien Filme "verschwunden" oder nach einiger Zeit die gleichen Ätzteile auf dem Modellbau-Markt aufgetaucht sind. Bei unserer deutschen Ätzerei können Sie absolut sicher sein, dass so etwas nicht passiert. Dies sind die Gründe warum wir bei der Ätzerei bleiben wollen und auch eine längere Lieferzeit in Kauf nehmen.

Alle Ätzbleche werden im Sprüh - Ätzverfahren hergestellt.